VILLACH GEHT BESSER 

In 4 Schritten zur besseren Gemeinde!

Schritt 1: Klick dich durch den „Ideen-Gusto“ und lass dich von den Einfällen anderer Personen aus deiner Gemeinde inspirieren.

Schritt 2: Dir ist eine Idee eingefallen? Super! Dann schreibe sie in unser Formular und schicke deine Idee mit einem Klick auf den Button „Ich mach mit“ ab!

Schritt 3: Fertig! Gib uns ein wenig Zeit und deine Idee erscheint mit den anderen Ideengebern auf unserer Ideenlandkarte.

Schritt 4: Wenn wir genug Ideen gesammelt haben, machen wir uns mit all jenen die wollen, an die Umsetzung der Ideen.

Die Villach Ideenkarte

Damit Villach auch wirklich besser werden kann, braucht unsere Gemeinde deine Ideen. 

  • Ist dir aufgefallen, dass am Weg zur Arbeit oder zum Einkauf ein Zebrastreifen oder eine Ampel fehlt?
  • Findest du, dass es in deiner Gegend zu wenig Grün gibt?
  • Die Öffi-Haltestelle bei dir ums Eck braucht dringend eine Überdachung?

Zukunftsvisionen von dir für Villach

Die Ideenkarte macht es dir leicht, erste Ideen und Vorschläge einzubringen. Teile was dich bewegt und wie du deine Gemeinde besser machen willst. Im Sommer gibt es die Möglichkeit, in (digitalen) Infotreffen die ausgewählten Ideen zu diskutieren. 
In den sogenannten Ideenwerkstätten werden dann die gesammelten Visionen weiterentwickelt. Manche Ideen können direkt umgesetzt werden, für langfristige Ziele und große Projekte werden wir zusammen mit Expert_innen Lösungsansätze erarbeiten. 



 

Schreib uns und erzähl von deiner Idee

 HOL DIR EINEN IDEEN-GUSTO 

Du willst wissen, wie so eine Idee aussehen kann? Hier findest du drei ausgewählte Zukunfts-Ideen, die unsere Gemeinde noch besser machen sollen.


Baden gehen im Sommer kann etwas sehr Schönes sein, leider kommt es aber auch immer wieder zu tragischen Vorkommnissen, bei denen Kinder ihr Leben lassen. Umso wichtiger ist es daher, dass jedes Kind ordentlich schwimmen lernt. Hier gilt jedoch: Übung macht den Meister! Wir finden, dass jedes Kind nach dem Schwimmkurs einen Gutschein für die Kärnten Therme erhalten sollte, damit es dort die Möglichkeit hat weiter zu üben.


Wie in vielen Gemeinden Kärntens lassen die öffentlichen Verkehrsmittel auch in Villach zu wünschen übrig. Davon sind vor allem Randgebiete, wie Goritschach oder Oberschütt, betroffen. Es kann nicht sein, dass lediglich zweimal täglich der Schülerverkehr abgedeckt wird, denn auch ältere Personen oder jene ohne Auto müssen die Möglichkeit haben, sich innerhalb des Stadtgebietes möglichst frei und flexibel zu bewegen.


Die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig unsere Gesundheit ist. Die Villacher Sportvereine fördern mit ihrem Angebot die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger und das bereits bei den Jüngsten. Damit die Vereine weiterhin so gute Arbeit leisten können, sollten sie dementsprechend von der Stadt Villach gefördert werden.