Direkt zum Inhalt

* Pflichtfelder

Tu was! Spenden NEOS braucht dich Mitglied werden
« Zurück zur Übersicht

NEOS lädt zum Programm Landleben 2.0

30.09.2016 Evelin Pircer

In Österreich leben zwei Drittel der Bevölkerung in ländlichen Gebieten, auch die Land- und Forstwirtschaft überwiegt mit etwa 90% Flächennutzen. Daher nimmt der ländliche Raum eine zentrale Rolle für die Wirtschaftskraft und die Lebensqualität ein. So werden etwa in Österreich rund 35% der Bruttowertschöpfung in ländlichen Gebieten erwirtschaftet.

NEOS Kärnten lädt am Mittwoch, 12. Oktober, zum Programm Landleben 2.0 mit Impulsvorträgen und anschließender Diskussion ins Rathaus Kötschach-Mauthen. Beginn ist um 18.30 Uhr, Eintritt frei. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Es erwartet Sie eine hochkarätige Diskussionsrunde mit folgenden Teilnehmern und Themen:

+ Regionalforscher Mag. Thomas Zametter über ländliche Regionen des Alpen-Adria Raumes und die vorhandene kritische Masse an regionalen Entwicklungspotentialen.

+ Mag.a Tanja Jessica Sommeregger, Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten, Koordinatorin des Moduls „Berufsvorbereitung und Berufswahlentscheidungsprozesse“ und Verantwortliche für die Aktivmesse „Lern was G’scheits“ im Gailtal.

+ Mag. Martin Maitz über Innovationen und Freiräume als Zukunftschance für die Region. Durch die digitalen Transformation und die damit verbunden Veränderung der Arbeitswelt kommen große Herausforderungen auf die ländlichen Regionen zu.

Die gesamte Veranstaltung wird live nach Wien in das NEOS Lab übertragen. Ziel des Programms ist das Identifizieren von Themen mit Handlungsbedarf für ländliche Regionen. Im Rahmen einer Folgeveranstaltung im Raum Spittal wird im Zuge von Workshops auch an konkreten Themengebieten gearbeitet.