NEOS Kärnten fordert...

Härtere Strafen bei Tierquälerei

24. July 2019

Ausgesetzt, zurückgelassen, verwahrlost, krank, hilflos oder misshandelt-all das sind unermesslich schreckliche Zustände für ein Lebewesen, welches auf den Schutz durch Menschen angewiesen ist.

All das ist Tierquälerei! Und all das muss einer härteren Strafverfolgung unterzogen werden!

Es darf nicht sein, dass jährlich dutzende Tiere- wie gerade in einem Kärntner Tierheim- vor die Tür gestellt werden und dies von den Behörden nicht ausreichend verfolgt und bestraft wird. 
Hier geht es nicht nur um die Kosten für deren Versorgung und das Aussetzen. Es geht um Lebewesen mit Gefühlen wie Todesangst, Schmerzen und Furcht. All das werden sie ihr Leben lang, wenn sie überleben, nicht vergessen können. Verursacht von einem Menschen, der mit Tierquälerei davon kommt, als wäre es nichts.

Deswegen fordern wir entschieden, dass in eine härtere Strafverfolgung bei Tierquälerei diverser Art zu tragen kommt!