JUNOS Kärnten haben mit Michael Kramar einen neuen Bezirkskoordinator in Villach

22. April 2022

Der 19-jährige Michael Kramar ist der neu gewählte Bezirkskoordinator der JUNOS Kärnten in Villach. 

Das Team der JUNOS Kärnten, der Jugendverband der Partei NEOS, begrüßt Michael Kramar als neu gewählten Bezirkskoordinator für Villach in ihrer Mitte. 
2021 hat Michael Kramar im Peraugymnasium in Villach maturiert; zwei Jahre lang war er dort auch Schulsprecher. Derzeit absolviert er den Zivildienst beim Samariterbund Kärnten. „Danach möchte ich Wirtschaftsrecht an der WU Wien studieren“, gibt er einen Ausblick auf seine privaten Zukunftspläne.

Politisch engagiert mit vielen Plänen

Politisch will sich Kramar nun auch nach seiner Zeit als Schulsprecher stark engagieren. „Ich interessiere mich schon seit Jahren für Politik und habe erste Erfahrungen in der Schulpolitik sammeln können.“ In seinen zwei Jahren als Schulsprecher hat Kramar Gefallen daran gefunden, mit Menschen zusammenzuarbeiten und insbesondere helfen zu können. „Da ich nun in der Schulpolitik nicht mehr mitarbeiten kann, habe ich mich dazu entschlossen, den nächsten Schritt zu gehen und JUNOS Villach aufzubauen.“

Eines seiner größten Ziele dabei ist, die Jugendlichen der Stadt Villach zu motivieren, sich mehr für die Politik zu interessieren, um so ihre Zukunft im Land selbst mitentscheiden zu können. „Großartige Events und Veranstaltungen sollen dabei helfen, Politik auch für Jüngere schmackhaft zu machen. Dafür muss die Politik aber auch mehr auf die Jugend zugehen. Ich will hier als Bindeglied agieren und eine starke Stimme für alle sein“, erläutert der neue JUNOS- Bezirkskoordinator.

Darüber hinaus ist ihm die Förderung der Jugend ein großes Anliegen, weshalb er bzw. das gesamte JUNOS-Team auch eng mit den JUNOS Schüler_innen zusammenarbeiten: „Gemeinsam wollen wir positive Veränderungen bewirken.“

Aber auch die Natur liegt Kramar sehr am Herzen. „Deshalb will ich bei den Jugendlichen ein noch stärkeres Bewusstsein für die Themen Klimawandel und Umweltverschmutzung schaffen und gemeinsam für eine schöne Zukunft sorgen.“ 

In seiner Freizeit findet man Kramar übrigens oft unterwegs am Rad oder im Fitnesscenter. „Außerdem reise ich sehr gerne. Ich bin sehr wissenshungrig und versuche daher, immer viel Neues zu lernen und mich weiterzubilden. Egal ob über Rhetorik, Politik oder andere spannende Themen.“

Juvan: "Positives Signal für die Zukunft" 

JUNOS-Landesvorsitzender Lukas Latschen gratuliert dem neuen Bezirkskoordinator: „Ich bin stolz, dass wir solch eine kompetente Ansprechperson wie Michael Kramar für uns JUNOS in Villach gewinnen konnten und freue mich auf eine intensive und gute Zusammenarbeit, vor allem auch in Hinblick auf die bevorstehende Landtagswahl.“ 

NEOS-Landessprecher Janos Juvan freut sich über das große Engagement von Michael Kramar und gratuliert den JUNOS, mit ihm einen so motivierten jungen Mann für die Arbeit im Bezirk Villach gewonnen zu haben. “Junge Menschen verlieren immer stärker das Vertrauen in die alte Politik der etablierten Parteien. Für mich ist es ein sehr positives Signal für die Zukunft, dass unser Team der JUNOS so toll wächst und sich mit Begeisterung für die Anliegen der jungen Generation einsetzt. Sie tragen damit ganz wesentlich dazu bei, den Ort, die Stadt und das Land, in dem sie leben, in eine erfolgreiche Zukunft zu entwickeln.“