neos kärnten

Landessprecher Markus Unterdorfer-Morgenstern startet mit neuem Landesteam in seine zweite Amtszeit

26. Juni 2021

NEOS-Landessprecher Markus Unterdorfer-Morgenstern wurde bei der heutigen Landesmitgliederversammlung mit breiter Mehrheit für die nächsten drei Jahre wiedergewählt. Mit sechs weiteren - ebenso heute gewählten - engagierten Personen im Landesteam will er nun für NEOS sowie insbesondere die Kärntnerinnen und Kärntner den Zukunftsturbo zünden.

Bei der heutigen Landesmitgliederversammlung der NEOS Kärnten auf Burg Sommeregg in Seeboden wählten die Mitglieder ihr neues Landesteam. Mit großer Mehrheit (87,18 Prozent) wurde Markus Unterdorfer-Morgenstern wiedergewählt; der 48-jährige Unternehmer und Gemeinderat aus Seeboden am Millstätter See startet somit in seine 2. Periode als Landessprecher.

„Ich danke all unseren Mitgliedern für ihr Vertrauen mir gegenüber, die Geschicke von NEOS weiterhin gut zu lenken und unsere Bürgerbewegung erfolgreich  voranzubringen. Gemeinsam mit dem neuen Landesteam möchte ich in meiner zweiten Periode als Landessprecher NEOS fit für den Einzug in den Kärntner Landtag 2023 machen. Die programmatische und organisatorische Weiterentwicklung wird uns als Landesgruppe attraktiv für zukunftsgerichtete Wählerinnen und Wähler machen, denen Transparenz in der Verwendung des Steuergeldes, korruptionsfreie Politik und grundvernünftige Lösungen am Herzen liegen“, so Unterdorfer-Morgenstern.

 NEOS in Kärnten wählen alle drei Jahre ihr Führungsgremium – das Landesteam – neu. Neben dem Landessprecher wurden heute auch der neue Landessprecher-Stellvertreter gewählt, der Finanzreferent sowie vier weitere Landesteammitglieder.

Janos Juvan ist neuer Landessprecher-Stellvertreter

Zum stellvertretenden Landessprecher wurde Unternehmer Janos Juvan gewählt (84,62 Prozent). Seit der Gemeinderatswahl 2021 ist der 36-Jährige in der Landeshauptstadt Gemeinderat und Klubobmann der NEOS Klagenfurt.

„Die Gemeinderatswahlen 2021 in Klagenfurt waren für uns NEOS ein wichtiger Erfolg. Ich freue mich, dass ich diesen Schwung, die gewonnenen Erkenntnisse und die gemachte Erfahrung aus diesem ersten Schritt nach so kurzer Zeit nun auch als Mitglied des neuen Landesteams Kärnten einbringen darf. Das ist ein besonderer Vertrauensbeweis unserer Mitglieder, für den ich sehr dankbar bin. Gemeinsam mit dieser tollen Truppe an Menschen werden wir dafür sorgen, dass die politische Landschaft in unserem Bundesland schon sehr bald professioneller, moderner und bunter sein wird“, sagt Juvan.

Robert Zechner als Finanzreferent wiedergewählt

Bereits zum dritten Mal wurde Robert Zechner – ebenso Gemeinderat in Klagenfurt – zum Landesfinanzreferenten gewählt (84,21 Prozent). Die Mitglieder der NEOS Kärnten sprechen dem 40-jährigen Unternehmer weiterhin das Vertrauen aus, die finanzielle Gebarung von NEOS in Kärnten zu verantworten. Zechner: „Auch wenn ich als Finanzreferent nicht mit einem üppigen Budget ausgestattet bin, bereitet mir diese Aufgabe viel Freude. Wir können uns derzeit noch keine großen Sprünge leisten, aber durch vorausschauende und strikte Finanzplanung schaffen wir von Jahr zu Jahr zumindest eine ausreichende Basis für gute NEOS-Arbeit in Kärnten.“

Weiters ins Landesteam gewählt wurden
  • Franziska Delano, 28 Jahre, Unternehmerin, Völkermarkt
  • Ludwig Gasser, 32 Jahre, Gastronom,  Gemeinderat, Spittal an der Drau
  • Florian Schaubach, 39 Jahre, Unternehmer, Ersatzgemeinderat, Klagenfurt am Wörthersee
  • Christoph Wriessnegger, 33 Jahre, Unternehmer, UNOS-Landessprecher, Villach

Landessprecher Unterdorfer-Morgenstern dankt insbesondere auch jenen Menschen, die bisher im Landesteam die Entwicklung von NEOS in Kärnten mitgeprägt haben: Hermann Bärntatz, Michael Ludwiger, Erich Pöcheim, Christian Weinhold, Petra Lausegger und Robert Zechner. „Ich möchte mich bei unserem tollen Team aufs Herzlichste für den Einsatz in den vergangenen drei Jahren bedanken. Alle haben drei Jahre lang intensiv ihre Zeit ehrenamtlich und unentgeltlich dem Vorankommen des liberalen Gedankens in Kärnten gewidmet. Dass einige nun nicht mehr im Landesteam sind bzw. ihre Zeit wieder mehr auf Berufs- und Privatleben richten möchten, schmerzt natürlich. Aber sie bleiben ja weiterhin in unserer NEOS-Familie.“

Unterdorfer-Morgenstern freut sich nun auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit dem Landesteam, den NEOS-Mitgliedern sowie den Bürgerinnen und Bürgern: „Wir NEOS gehen mutig in den Neustart, der auf allen Ebenen für ein konstruktives Miteinander nötig ist. Wir übernehmen Verantwortung, wo sich andere noch mit sich selbst oder ihren Klientelinteressen beschäftigen. Wir bauen Brücken, wo andere Parteiinteressen über Sachpolitik stellen. Wir sind kritisch, aber konstruktiv, und gerade deshalb für Menschen in steigender Zahl DIE wählbare Option. Und dass wir dort, wo man uns kennt, erfolgreich sind, zeigen nicht zuletzt die bundesweiten zweistelligen Umfragen, sondern auch die fast 15% Stimmengewinn für den Einzug in den Gemeinderat Seeboden bei unserem Erstantritt. Es liegt also an jedem einzelnen von uns, dass die Menschen uns wahrnehmen, dann steht einer erfolgreichen Zukunft als NEOS Kärnten nichts im Wege: Damit unsere vernünftigen Lösungen im Interesse der Menschen auch immer stärker in die Umsetzung gelangen.“

 

Bei dieser Wahl waren 46 Mitglieder stimmberechtigt. Durchschnittlich haben 36-38 Mitglieder bei den Wahlgängen abgestimmt.