grw21

NEOS Spittal halten Mandat im Gemeinderat

1. März 2021

„Wir sehen das gestrige Wahlergebnis als Erfolg, denn wir konnten unser Mandat halten und haben die Leitung des Kontrollausschusses bekommen“, freut sich Ludwig Gasser, NEOS-Spitzenkandidat für Spittal. “Aufgrund der aktuellen Situation war es für uns alle ein sehr herausfordernder Wahlkampf. Das Team führte einen sehr engagierten Wahlkampf, in den es viel Zeit und Energie investierte. Nun wurden ihre Bemühungen mehr als bestätigt”, freut sich NEOS-Landessprecher Markus Unterdorfer-Morgenstern für NEOS Spittal.

“Spittal ist für mich ein Rohdiamant, den ich gerne schleifen möchte”, erklärt Ludwig Gasser. Er ist überzeugt: “Ohne mein junges, zielstrebiges, engagiertes Team wäre es nicht möglich gewesen, so einen großartigen Wahlkampf zu führen und unser Mandat zu halten. Spittal ist für mich und für uns NEOS Heimat, die Stadt in der wir aufgewachsen sind, zahlreiche Freunde kennenlernen und Erfahrungen sammeln durften.”

„Nach der Wahl ist vor der Wahl“, weiß Gasser und möchte nun die kommenden Jahre nutzen, um vor allem die JUNOS in Spittal weiter zu fördern und aufzubauen. Zudem dürfen sich NEOS Spittal über die Funktion als Obmann des Kontrollausschusses freuen. „Wir NEOS stehen für Transparenz und diese wollen wir unbedingt in den Spittaler Gemeinderat bringen“, betont Gasser. Besonders bedanken möchte er sich in diesem Zusammenhang auch bei NEOS-Gemeinderat Hermann Bärntatz, der in den letzten sechs Jahren viel Aufbauarbeit für NEOS Spittal leistete. “Seine Arbeit können wir nun als starke Basis für unser weiteres Tun und unseren Einsatz für die Spittaler Bürgerinnen und Bürger nutzen. Wir werden alles dafür tun, damit wir unser Spittal in den nächsten sechs Jahren lebenswerter machen können, die Wirtschaft beleben und die Bürger über die Abläufe in der Stadtgemeinde informieren. Die Anliegen der Spittalerinnen und Spittaler wollen wir ernst nehmen und sie bei ihren Ideen unterstützen.”, freut sich Gasser auf die vor ihm liegenden Aufgaben.