Zum Inhalt springen

Klagenfurt wird auf moderne Weise Haushaltstransparenz leben

Konstruktive Zusammenarbeit zwischen SPÖ und NEOS lässt die Stadt Klagenfurt neue Wege im Sinne der Transparenz gehen. Eine schnelle Veröffentlichung des Voranschlags 2022 auf www.offenerhaushalt.at steht nichts mehr im Wege.

Die Plattform www.offenerhaushalt.at bietet jeder Gemeinde in Österreich die Möglichkeit ihre Finanzdaten im Sinne einer transparenten Haushaltsführung im Internet zugänglich zu machen. Es wird jeweils der gleiche Datensatz, welcher an das Land Kärnten übermittelt wird, verwendet. Also kein Mehraufwand.

Ausgangspunkt war eine Wortmeldung von Vzbgm. Liesnig bei der letzten Gemeinderatssitzung im Dezember. NEOS-Klubobmann Janos Juvan nahm diese zum Anlass das Thema gleich anzusprechen und machte den Vorschlag schon den Voranschlag 2022 und alle zukünftigen Rechnungsabschlüsse und Voranschläge auf der Plattform zu veröffentlichen. „Alles was der Transparenz und der Verständlichkeit der Zahlen der Stadt Klagenfurt dient, ist hilfreich und sollte deshalb verfolgt werden“, so Finanzreferent Vizebürgermeister Philipp Liesnig.

Die Aufbereitung der Daten auf www.offenerhaushalt.at ist sehr übersichtlich und wird grafisch einwandfrei dargestellt. Bislang hat die Stadt Klagenfurt nur eingewilligt, dass die Daten von der Statistik Austria übernommen werden dürfen, was zu massiven zeitlichen Verzögerungen in der Haushaltstransparenz geführt hat. Daher sollen nun die Daten direkt und unverzüglich an offenerHaushalt.at übermittelt werden.

„Es freut mich, dass Vzbgm. Liesnig unseren konstruktiven Vorschlag aufgegriffen hat und wir die diesbezüglichen Gespräche rasch und erfolgreich führen konnten. Dies ist für mich ein Musterbeispiel für gute politische Zusammenarbeit“, so Juvan.

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

image001 (2)-1500x843
02.12.2022NEOS Team1 Minute

Umsetzen statt Ankündigen: NEOS fordern mehr Tempo und Mut beim Ausbau der Erneuerbaren Energien

Die Kelag plant mit einem neuen Kraftwerk die Wasserkraft in Kärnten auszubauen. NEOS-Landessprecher Janos Juvan: „Energiereferentin Schaar sollte die Euphorie der gestrigen Präsentation mitnehmen und auf alle Bereiche der Erneuerbaren ausdehnen. Ankündigungen reichen nicht – die Landesregierung muss endlich ins Tun kommen.“

Umsetzen statt Ankündigen: NEOS fordern mehr Tempo und Mut beim Ausbau der Erneuerbaren Energien
colored-pencils-gbcc35f8e1 1920-1920x1080
01.12.2022NEOS Team1 Minute

Eltern brauchen Planbarkeit und Pädagog:innen bessere Arbeitsbedingungen!

Die plötzliche Schließung einer Kindergarten-Gruppe in Maria Rain zeigt mehr als deutlich, dass umgehend die Bedingungen für Elementarpädagog:innen verbessert werden muss. NEOS-Landessprecher Janos Juvan: „Hier wurde seit Jahren ein Problem verschleppt - auf den Rücken der Eltern und unserer Kinder. Die Gemeindepolitiker:innen sollten handeln und endlich einen Plan vorlegen, wie sie geeignetes Personal finden und für beste Arbeitsbedingungen sorgen.“

Eltern brauchen Planbarkeit und Pädagog:innen bessere Arbeitsbedingungen!
20220728 PK NEOS Klagenfurt Janos Juvan-3229x1816
30.11.2022NEOS Team1 Minute

Energiesouveränität Kärntens ist ein Jobmotor!

NEOS-Landessprecher Janos Juvan zur morgigen „Energiekrise-Enquete“: „Statt ständig im Kreis zu diskutieren und am Ende des Tages die Teuerung weiter mit nicht treffsicheren Förderungen abzufedern, könnte Kärnten schon längst aktiv gegensteuern, um Versorgungssicherheit und leistbare, saubere Energie bereitzustellen.“

Energiesouveränität Kärntens ist ein Jobmotor!