Zum Inhalt springen

NEOS Klagenfurt: Mit All-in-Verträgen für Führungskräfte Budget der Stadt entlasten

Vor dem Hintergrund der Debatten um potenzielle Überzahlungen und Überstunden von TK-Klubobmann Patrick Jonke fordern NEOS Klagenfurt, für Führungskräfte des Magistrates All-in-Verträge einzuführen. „Das entlastet das Budget der Stadt Klagenfurt. In vielen anderen Arbeitsbereichen ist das längst gängige Praxis. Auch die Stadt Klagenfurt muss schön langsam in der wirtschaftlichen Gegenwart ankommen“, so Klubobmann Janos Juvan.

Angesichts der jüngsten Ereignisse und Debatten um potenzielle Überzahlungen von TK-Klubobmann Patrick Jonke kam auch das Thema zahlreicher geleisteter Überstunden auf, weshalb die monatlichen Gehälter so hoch gewesen sein sollen. 

„Aufgrund der aktuellen Diskussion haben wir uns die Situation angeschaut und die Auskunft bekommen, dass es im Magistrat Klagenfurt nicht einen einzigen All-in-Vertrag gibt, mit dem Überstunden pauschal abgegolten sind“, informiert NEOS-Klubobmann Janos Juvan.

All-in-Verträge für Führungskräfte einführen und Budget entlasten

Insbesondere vor dem Hintergrund der desaströsen Finanzlage der Stadt Klagenfurt fordern NEOS Klagenfurt nun, All-in-Verträge für Führungskräfte im Magistrat in das Dienstrecht zu integrieren und zum Standard zu machen.

Juvan: „Im politischen Bereich gibt es natürlich keinen nine to five Job, da fallen Überstunden an. Aber das gilt grundsätzlich für Führungskräfte. Menschen, die besonderen Einsatz leisten, sollen gut bezahlt werden. Aber es darf für die Stadt Klagenfurt nicht zum Fass ohne Boden werden. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Stadt rasch reagiert und – wie in vielen anderen Bereichen des Arbeitslebens –auf All-in-Verträge umsteigt.“

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

NEOS GRW KLGFT-77-859x483
22.11.2022NEOS Team1 Minute

NEOS Klagenfurt: Bitte sorgen Sie für Klarheit, Herr Bürgermeister!

Laut Gemeindeaufsicht: Klubobleute bei den Stadtsenatssitzungen nicht zulässig. NEOS-Klubobmann Juvan: „Wir halten uns an diese Erkenntnis, das muss aber für alle gelten. Auch für den Klubobmann des Team Kärnten, der unseren Informationen zufolge trotzdem anwesend war. Ich fordere eine Klarstellung von Bürgermeister Scheider.“

NEOS Klagenfurt: Bitte sorgen Sie für Klarheit, Herr Bürgermeister!
image001 (2)-1500x843
18.11.2022NEOS Team1 Minute

NEOS Klagenfurt: Was hat Liesnig aus den Vorschlägen der Parteien zum Budget gemacht?

Für heute hat Finanzreferent Philipp Liesnig eine Pressekonferenz zum Budget der Landeshauptstadt angekündigt – es fehlen immer noch 3 Mio. Euro. NEOS-Klubobmann Juvan: „Was hat Liesnig aus den Vorschlägen der Parteien zum Budget gemacht? Seit dem Abholen der Einspar-Vorschläge wurden die Parteien nicht mehr eingebunden. Gerade jetzt ist eine Zusammenarbeit enorm wichtig!“  

NEOS Klagenfurt: Was hat Liesnig aus den Vorschlägen der Parteien zum Budget gemacht?
20221116 Politik ohne Korruption Janos Juvan Heide Schmidt Kathrin Stainer-Hämmerle Michael Sabath vr-3227x1815
17.11.2022NEOS Team3 Minuten

Politik ohne Korruption – geht das? Es geht!

Politik ohne Korruption – geht das? Die Antworten darauf lieferte gestern eine Podiumsdiskussion der NEOS Kärnten. NEOS-Landessprecher Janos Juvan: „Ja, es geht. Vor allem die Bürger:innen haben es in der Hand. Es ist wichtig, dass sie kritisch auf das Verhalten von Politiker:innen schauen und die Demokratie als wichtigstes Instrumentarium nutzen. Denn die Wähler:innen können Korruption und Machtmissbrauch eine klare Absage erteilen.“

Politik ohne Korruption – geht das? Es geht!

Melde dich für unseren Newsletter an!