NEOS Kärnten treten bei der Landtagswahl an

24. Juni 2022

In sieben Bundesländern leisten NEOS bereits konsequente Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger. Kärnten soll im März 2023 das achte Bundesland werden, in dem liberale Politik auf Landesebene gemacht wird. „Wir treten bei der Landtagswahl 2023 an und machen den Kärntnerinnen und Kärntnern ein Angebot für liberale, mutige und ehrliche Politik im Land“, bestätigt Landessprecher Janos Juvan. 

Vor 10 Jahren als Bürger_innenbewegung mit dem Wunsch nach Fortschritt im Helenental gegründet, begehen NEOS heute ihren runden Geburtstag in Wien. Am heutigen Tag haben auch der erweiterte Bundesvorstand der NEOS gemeinsam mit der Landesgruppe Kärnten und Landessprecher Janos Juvan entschieden, dass NEOS Kärnten bei der Landtagswahl 2023 antreten.

„Zu unserem 10-Jahr-Jubiläum zünden wir auch in Kärnten die nächste Stufe“, informiert NEOS-Landessprecher Janos Juvan, „wir treten bei der Landtagswahl 2023 an, um dieses Land zu erneuern. Schluss mit fetten Parteiapparaten, Versorgungsposten und Perspektivenlosigkeit. Wir machen den Menschen nun ein klares Angebot für eine neue Art der Politik. Mit Menschen, die aus dem echten Leben kommen und auf die man sich verlassen kann!“

Bundesvorsitzende Beate Meinl-Reisinger informiert bei der Jubiläumsfeier in ihrer Rede: „Ich wünsche Janos Juvan und seinem Team alles Gute! NEOS sind ein attraktives Angebot für die Mitte und leisten einen großartigen Beitrag, um Kärnten zu erneuern. Denn diese politische Erneuerung ist weder im Bund noch in Kärnten noch lange nicht abgeschlossen. Mit Geschlossenheit, Mut und der Bereitschaft, auf allen Ebenen weiter Verantwortung zu übernehmen, wird uns NEOS das in Kärnten gelingen!“

Dreistufiger Wahlprozess zur Listenerstellung im Herbst

Ob Landessprecher Juvan die NEOS auch der Spitzenkandidat für die Kärntner Landtagswahl führen wird, bleibt freilich noch bis in den Herbst offen. Denn im Gegensatz zu anderen Parteien wird bei NEOS die Reihung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl in einem dreistufigen, partizipativem Vorwahlsystem ermittelt – durch Bürger_innen, das Landesteam und die NEOS-Mitglieder in Kärnten.

Dieser Prozess startet kurz vor Schulbeginn am 13. September. Am 15. Oktober findet die Landesmitgliederversammlung der NEOS in Kärnten statt, bei der die Mitglieder die Kandidat_innen zur Landtagswahl final beschließen.

Eines schickt Juvan aber abschließend voraus: „Ich stelle mich dieser Wahl zum Spitzenkandidaten für die Kärntner Landtagswahl. Es braucht in der Landesregierung endlich auch Ideen aus dem echten Leben für das echte Leben. Wir NEOS sind auch in Kärnten gut aufgestellt und bereit, Verantwortung zu übernehmen. Für Freiheit, Fortschritt und Gerechtigkeit.“