Zum Inhalt springen

NEOS Kärnten begrüßen Stärkung der wichtigen Oppositionsarbeit in Kärnten

NEOS-Kärnten-Landessprecher Markus Unterdorfer-Morgenstern begrüßt die Stärkung der Oppositionsrechte in Kärnten. „Eine Anerkennung der so wichtigen Korrektive in einer Regierung.“

NEOS-Landessprecher Markus Unterdorfer-Morgenstern begrüßt die Maßnahmen zum Ausbau der Oppositionsrechte in Kärnten. „Was NEOS schon lange fordern, nämlich mehr Transparenz und straffere, effizientere Abläufe durch die Modernisierung der Landesgeschäftsordnung werden mit diesen Änderungen in der geplanten Verfassungsnovelle gestärkt. Auch wenn natürlich der Anspruch vorherrschen muss, sich nicht auszuruhen, sondern stetig neue Meilensteine zu setzen, um das Land Kärnten und die Menschen darin weiter voranzubringen. Mutig, entschlossen, faktenbasiert und transparent. Für eine neue Zuversicht.“

„Eine Anerkennung für
die Korrektive in einer Regierung“

Von den kolportierten 13 Änderungen zielen die meisten auf die Stärkung der Oppositionsrechte ab, auch kleine Fraktionen mit weniger als vier Abgeordneten sollen künftig mehr Rechte erhalten. „Wie wichtig die Oppositionsparteien als Korrektiv für die Entscheidungen der regierenden Parteien sind, zeigt sich auch auf Bundesebene. NEOS haben dort bereits mehrfach bewiesen, wie gut wir unseren Job als fakten- und evidenzbasierte Kontrollinstanz erledigen“, so Unterdorfer-Morgenstern. Umso begrüßenswerter nun die Anerkennung der vier Landesparteien ob der Wichtigkeit dieser Arbeit. „Und ich bin zuversichtlich, dass wir auch in Kärnten 2023 von den Bürgerinnen und Bürgern die Chance erhalten werden, uns als frische, liberale Kraft mit neuen Blickwinkeln für das Land Kärnten einbringen dürfen“, schließt der NEOS-Kärnten-Chef.

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

NEOS GRW KLGFT-77-859x483
22.11.2022NEOS Team1 Minute

NEOS Klagenfurt: Bitte sorgen Sie für Klarheit, Herr Bürgermeister!

Laut Gemeindeaufsicht: Klubobleute bei den Stadtsenatssitzungen nicht zulässig. NEOS-Klubobmann Juvan: „Wir halten uns an diese Erkenntnis, das muss aber für alle gelten. Auch für den Klubobmann des Team Kärnten, der unseren Informationen zufolge trotzdem anwesend war. Ich fordere eine Klarstellung von Bürgermeister Scheider.“

NEOS Klagenfurt: Bitte sorgen Sie für Klarheit, Herr Bürgermeister!
image001 (2)-1500x843
18.11.2022NEOS Team1 Minute

NEOS Klagenfurt: Was hat Liesnig aus den Vorschlägen der Parteien zum Budget gemacht?

Für heute hat Finanzreferent Philipp Liesnig eine Pressekonferenz zum Budget der Landeshauptstadt angekündigt – es fehlen immer noch 3 Mio. Euro. NEOS-Klubobmann Juvan: „Was hat Liesnig aus den Vorschlägen der Parteien zum Budget gemacht? Seit dem Abholen der Einspar-Vorschläge wurden die Parteien nicht mehr eingebunden. Gerade jetzt ist eine Zusammenarbeit enorm wichtig!“  

NEOS Klagenfurt: Was hat Liesnig aus den Vorschlägen der Parteien zum Budget gemacht?
20221116 Politik ohne Korruption Janos Juvan Heide Schmidt Kathrin Stainer-Hämmerle Michael Sabath vr-3227x1815
17.11.2022NEOS Team3 Minuten

Politik ohne Korruption – geht das? Es geht!

Politik ohne Korruption – geht das? Die Antworten darauf lieferte gestern eine Podiumsdiskussion der NEOS Kärnten. NEOS-Landessprecher Janos Juvan: „Ja, es geht. Vor allem die Bürger:innen haben es in der Hand. Es ist wichtig, dass sie kritisch auf das Verhalten von Politiker:innen schauen und die Demokratie als wichtigstes Instrumentarium nutzen. Denn die Wähler:innen können Korruption und Machtmissbrauch eine klare Absage erteilen.“

Politik ohne Korruption – geht das? Es geht!