Zum Inhalt springen

NEOS Kärnten unterstützen beim Schulstart

Covid-19 und der Lockdown sorgten für etliche Herausforderungen in allen Lebenslagen, auch an den Kärntner Schulen. „Weil uns Bildung ein ganz besonderes Anliegen ist und wir im Herbst kein Kind zurücklassen wollen, haben wir gleich zwei Unterstützungsprojekte ins Leben gerufen“, freut sich NEOS-Landessprecher Markus Unterdorfer-Morgenstern.

NEOS Villach sammeln
Laptops und Drucker für Familien

„Es ist Realität, dass viele Familien immer noch keinen Laptop für ihr Schulkind leisten können. Zur Zeit des Lockdowns gestaltete sich das Home-Schooling bei einigen Familien also schwieriger als bei anderen“, erklärt Bernhard Zebedin, NEOS-Regionalkoordinator für Villach. Für den Schulstart im Herbst ist immer noch einiges ungewiss und auch wie sich die Corona-Situation weiter entwickelt kann noch niemand genau vorhersagen, merkt Zebedin an.

„Mit unserer Laptop-Aktion wollen wir wirtschaftlich benachteiligten Familien zumindest etwas Sicherheit für den Schulstart bieten“, betont Elterntrainerin Heidi Krammer, die sich sehr gut mit den Sorgen und Ängsten der Eltern auskennt.

Damit ab Herbst wirklich kein Kind zurückgelassen wird, sammeln NEOS Villach gebrauchte Laptops und Drucker. Diese werden, nach einer Generalüberholung, an Familien mit Schulkindern ausgeteilt. „Zudem wollen wir Spenden sammeln, um damit ebenfalls Laptops für Schulkinder zu finanzieren. So können auch jene Bürger_innen helfen, die keinen alten Laptop mehr zu Hause rumliegen haben“, so Zebedin und Krammer.

Gebrauchte Laptops und Drucker können bei RepairIT Villach in der Nikolaigasse 27, Montag bis Freitag, 10 bis 12 und 13 bis 19 Uhr, sowie samstags von 10 bis 18 Uhr, abgegeben werden.
Spenden kann man hier: https://www.betterplace.me/computer-fuer-familien

 

NEOS Kärnten
sammeln Schulstartpakete

„Natürlich wollen wir Eltern und Schulkinder nicht nur im digitalen Bereich unterstützen. Daher wollen wir auch Schulstartpakete, vor allem für den elementaren Bildungsbereich, sammeln“, erklärt Unterdorfer-Morgenstern.

„Für viele Familien ist der Schulstart eine nicht nur eine emotionale, sondern auch eine finanzielle Herausforderung. Die Liste an Dingen, welche die Kinder in der Schule benötigen, ist oft lang und vor allem gute Schultaschen sind meist sehr teuer“, weiß NEOS-Bildungssprecherin Petra Lausegger. Mit den Schulstartpaketen wollen wir den Familien einfach etwas unter die Arme greifen, so die beiden.

Schulstartpakete können

  • Federpenal
  • Wasserfarben mit Deckweiß
  • Lineal
  • Zirkel
  • Spitzer
  • Füllfeder

etc. enthalten und in der NEOSphäre Klagenfurt (Domgasse 11), von 8.30 bis 13 Uhr, bis 20. August abgegeben werden.

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

image001 (2)-1500x843
02.12.2022NEOS Team1 Minute

Umsetzen statt Ankündigen: NEOS fordern mehr Tempo und Mut beim Ausbau der Erneuerbaren Energien

Die Kelag plant mit einem neuen Kraftwerk die Wasserkraft in Kärnten auszubauen. NEOS-Landessprecher Janos Juvan: „Energiereferentin Schaar sollte die Euphorie der gestrigen Präsentation mitnehmen und auf alle Bereiche der Erneuerbaren ausdehnen. Ankündigungen reichen nicht – die Landesregierung muss endlich ins Tun kommen.“

Umsetzen statt Ankündigen: NEOS fordern mehr Tempo und Mut beim Ausbau der Erneuerbaren Energien
colored-pencils-gbcc35f8e1 1920-1920x1080
01.12.2022NEOS Team1 Minute

Eltern brauchen Planbarkeit und Pädagog:innen bessere Arbeitsbedingungen!

Die plötzliche Schließung einer Kindergarten-Gruppe in Maria Rain zeigt mehr als deutlich, dass umgehend die Bedingungen für Elementarpädagog:innen verbessert werden muss. NEOS-Landessprecher Janos Juvan: „Hier wurde seit Jahren ein Problem verschleppt - auf den Rücken der Eltern und unserer Kinder. Die Gemeindepolitiker:innen sollten handeln und endlich einen Plan vorlegen, wie sie geeignetes Personal finden und für beste Arbeitsbedingungen sorgen.“

Eltern brauchen Planbarkeit und Pädagog:innen bessere Arbeitsbedingungen!
20220728 PK NEOS Klagenfurt Janos Juvan-3229x1816
30.11.2022NEOS Team1 Minute

Energiesouveränität Kärntens ist ein Jobmotor!

NEOS-Landessprecher Janos Juvan zur morgigen „Energiekrise-Enquete“: „Statt ständig im Kreis zu diskutieren und am Ende des Tages die Teuerung weiter mit nicht treffsicheren Förderungen abzufedern, könnte Kärnten schon längst aktiv gegensteuern, um Versorgungssicherheit und leistbare, saubere Energie bereitzustellen.“

Energiesouveränität Kärntens ist ein Jobmotor!