Zum Inhalt springen

NEOS Spittal stellen Antrag für bessere Impfmöglichkeiten

„Derzeit bildet Spittal eines der Schlusslichter in puncto Vollimmunisierung durch die Corona-Impfung. Das ist angesichts des mangelhaften Impfangebotes auch nicht verwunderlich“, kritisiert NEOS-Gemeinderat Ludwig Gasser.

„Mit knapp über 50 Prozent an Vollimmunisierungen bildet die Stadtgemeinde Spittal ganz klar eines der Schlusslichter bezüglich der Impfquote. Hinzu kommt eine steigende und über dem österreichischen Durchschnitt liegende Tagesinzidenz an Corona-Fällen“, erklärt Ludwig Gasser, NEOS-Gemeinderat in Spittal an der Drau. Umso mehr wundert ihn, dass in Spittal nichts unternommen wird, um ein breites und insbesondere niederschwelliges Impfangebot für die Menschen zu schaffen.

„Derzeit erhält man die Corona-Impfung nur bei einigen Impfärzten. Sie müssen jedoch auf genügend Anmeldungen warten, damit sie impfen können. Die Spittalerinnen und Spittaler haben derzeit keine Möglichkeit, sich ohne Voranmeldung einfach und schnell gegen Corona impfen zu lassen. Hier besteht definitiv Handlungsbedarf“, schließt Gasser.

Aus diesem Grund bringt der NEOS-Gemeinderat in der heutigen Gemeinderatssitzung einen Dringlichkeitsantrag zu diesem Thema ein.

NEOS-Landessprecher Markus Unterdorfer-Morgenstern: „Niemand möchte einen erneuten Lockdown oder gar Schulschließungen riskieren. Derzeit ist die Impfung gegen das Coronavirus der beste Weg, um genau das zu verhindern. Daher verwundert es mich, dass die Stadtgemeinde Spittal hier noch nicht aktiv geworden ist und ihren Bürgerinnen und Bürgern niederschwellige Impfangebote in unterschiedlichen Bereichen zur Verfügung stellt.“

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

image001 (2)-1500x843
02.12.2022NEOS Team1 Minute

Umsetzen statt Ankündigen: NEOS fordern mehr Tempo und Mut beim Ausbau der Erneuerbaren Energien

Die Kelag plant mit einem neuen Kraftwerk die Wasserkraft in Kärnten auszubauen. NEOS-Landessprecher Janos Juvan: „Energiereferentin Schaar sollte die Euphorie der gestrigen Präsentation mitnehmen und auf alle Bereiche der Erneuerbaren ausdehnen. Ankündigungen reichen nicht – die Landesregierung muss endlich ins Tun kommen.“

Umsetzen statt Ankündigen: NEOS fordern mehr Tempo und Mut beim Ausbau der Erneuerbaren Energien
colored-pencils-gbcc35f8e1 1920-1920x1080
01.12.2022NEOS Team1 Minute

Eltern brauchen Planbarkeit und Pädagog:innen bessere Arbeitsbedingungen!

Die plötzliche Schließung einer Kindergarten-Gruppe in Maria Rain zeigt mehr als deutlich, dass umgehend die Bedingungen für Elementarpädagog:innen verbessert werden muss. NEOS-Landessprecher Janos Juvan: „Hier wurde seit Jahren ein Problem verschleppt - auf den Rücken der Eltern und unserer Kinder. Die Gemeindepolitiker:innen sollten handeln und endlich einen Plan vorlegen, wie sie geeignetes Personal finden und für beste Arbeitsbedingungen sorgen.“

Eltern brauchen Planbarkeit und Pädagog:innen bessere Arbeitsbedingungen!
20220728 PK NEOS Klagenfurt Janos Juvan-3229x1816
30.11.2022NEOS Team1 Minute

Energiesouveränität Kärntens ist ein Jobmotor!

NEOS-Landessprecher Janos Juvan zur morgigen „Energiekrise-Enquete“: „Statt ständig im Kreis zu diskutieren und am Ende des Tages die Teuerung weiter mit nicht treffsicheren Förderungen abzufedern, könnte Kärnten schon längst aktiv gegensteuern, um Versorgungssicherheit und leistbare, saubere Energie bereitzustellen.“

Energiesouveränität Kärntens ist ein Jobmotor!