Zum Inhalt springen

Neustart für Österreich und Arbeitnehmer_innen

Mit der Kampagne „NEUSTART Österreich“ wollen NEOS bundesweit darauf aufmerksam machen, dass es nicht ausreicht, den vor Corona geltenden Status Quo wieder herzustellen.  „Wir brauchen echte Verbesserungen für die Menschen in Österreich“, fordert NEOS-Landessprecher Markus Unterdorfer-Morgenstern.

Anlässlich des Starts von „NEUSTART Österreich“ (https://neustartoesterreich.at/) und des morgigen Tages der Arbeit spricht sich NEOS-Landessprecher Markus Unterdorfer-Morgenstern für einen Neustart für Arbeitnehmer_innen und den Arbeitsmarkt aus: „Vor allem im Angesicht der Corona-Pandemie sowie der derzeitigen Heraus-forderungen im Alltag verdienen und brauchen die Menschen eine echte Zukunfts-perspektive. Ein wichtiger Aspekt dabei ist ganz klar: Arbeit muss sich wieder lohnen!“

„Mit einem gerechten und nachhaltigen Lohnsteuersystem und der Abschaffung der kalten Progression können wir den permanenten verdeckten Griff in die Brieftaschen der Bürgerinnen und Bürger stoppen“, erklärt der NEOS-Landessprecher und führt weiter aus: „Auch die Senkung der Lohnnebenkosten würde dazu führen, dass jedem wieder mehr Netto vom Brutto bleibt; also jeder wieder mehr Geld für seine Arbeit bekommt – was sich wiederum positiv auf den Wirtschaftskreislauf auswirkt.“

Damit sich die Kärntner_innen in Zukunft auch den Immobilienerwerb wieder leichter leisten können, fordert Unterdorfer-Morgenstern, die Grunderwerbssteuer sowie die Eintragungsgebühr für den Eigentumserwerb bei Hauptwohnsitzen auszusetzen.

„Die derzeitige Situation ist für uns alle belastend, umso wichtiger ist es daher, das Leben der Menschen wieder leichter zu machen und dazu gehört ganz klar eine finanzielle Entlastung. Dafür muss die Politik an einem Strang ziehen und einen ,Neustart Österreich‘ ermöglichen“, betont der NEOS-Landessprecher.

Bildung und Chancengleichheit 
als zentrales Thema nicht vernachlässigen!

NEOS rücken am Tag der Arbeit am 1. Mai von jeher auch die Wichtigkeit der Bildung in den Fokus: „Bei allen Problemen, mit denen die Menschen derzeit pandemiebedingt konfrontiert sind, müssen wir alles daran setzen, die Chancengleichheit in punkto Aus- und Weiterbildung weiter zu forcieren.“ Strukturelle Versäumnisse und das Fehlen klarer Entwicklungsstrategien haben NEOS schon vor der Pandemie immer wieder kritisiert und zahlreiche Lösungsmaßnahmen – von der Stärkung der Pädagog_innen über die Schulautonomie bis zum Chancenbonus für die Schwächsten und Besten – aufgezeigt. „Die Pandemie und derzeit schwierige Situation am Arbeitsmarkt verdeutlicht mehr denn je die Dringlichkeit, für eine starke Zukunft des Landes, des Wirtschaftsstandortes und der Menschen selbst das lebenslange Lernen und einen proaktiven Erwachsenenbildungsansatz zu forcieren“, sagt der Landessprecher abschließend.

NEOS-Landessprecher Markus Unterdorfer-Morgenstern (Foto: dieda.xyz)

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

image001 (2)-1500x843
02.12.2022NEOS Team1 Minute

Umsetzen statt Ankündigen: NEOS fordern mehr Tempo und Mut beim Ausbau der Erneuerbaren Energien

Die Kelag plant mit einem neuen Kraftwerk die Wasserkraft in Kärnten auszubauen. NEOS-Landessprecher Janos Juvan: „Energiereferentin Schaar sollte die Euphorie der gestrigen Präsentation mitnehmen und auf alle Bereiche der Erneuerbaren ausdehnen. Ankündigungen reichen nicht – die Landesregierung muss endlich ins Tun kommen.“

Umsetzen statt Ankündigen: NEOS fordern mehr Tempo und Mut beim Ausbau der Erneuerbaren Energien
colored-pencils-gbcc35f8e1 1920-1920x1080
01.12.2022NEOS Team1 Minute

Eltern brauchen Planbarkeit und Pädagog:innen bessere Arbeitsbedingungen!

Die plötzliche Schließung einer Kindergarten-Gruppe in Maria Rain zeigt mehr als deutlich, dass umgehend die Bedingungen für Elementarpädagog:innen verbessert werden muss. NEOS-Landessprecher Janos Juvan: „Hier wurde seit Jahren ein Problem verschleppt - auf den Rücken der Eltern und unserer Kinder. Die Gemeindepolitiker:innen sollten handeln und endlich einen Plan vorlegen, wie sie geeignetes Personal finden und für beste Arbeitsbedingungen sorgen.“

Eltern brauchen Planbarkeit und Pädagog:innen bessere Arbeitsbedingungen!
20220728 PK NEOS Klagenfurt Janos Juvan-3229x1816
30.11.2022NEOS Team1 Minute

Energiesouveränität Kärntens ist ein Jobmotor!

NEOS-Landessprecher Janos Juvan zur morgigen „Energiekrise-Enquete“: „Statt ständig im Kreis zu diskutieren und am Ende des Tages die Teuerung weiter mit nicht treffsicheren Förderungen abzufedern, könnte Kärnten schon längst aktiv gegensteuern, um Versorgungssicherheit und leistbare, saubere Energie bereitzustellen.“

Energiesouveränität Kärntens ist ein Jobmotor!